Brennpunkt Keramik

Die Ausstellung der Sammlung Hannelore Seiffert in der Städtischen Galerie wird verlängert

NEUNKIRCHEN Die Städtische Galerie Neunkirchen verlängert aufgrund des großen Interesses die aktuelle Ausstellung „Brennpunkt Keramik – Zeitgenössische Unikatkeramik der Sammlung Hannelore Seiffert“ um vier Wochen bis zum 24. Februar.

Die Ausstellung bietet einen spannenden Einblick in die Vielfalt der zeitgenössischen Keramikszene. Seit mehr als 20 Jahren sammelt die Schiffweilerin Hannelore Seiffert, geleitet von einem untrüglichen Gespür, hochwertige, künstlerische Unikate.

Aus rund 1200 Stücken von mehr als 400 Keramikkünstlern aus 35 Ländern präsentiert die Städtische Galerie eine breite Auswahl. Darunter finden sich Porzellan- und Tonobjekte renommierter nationaler und internationaler Keramikkünstler wie Maria Geszler-Garzuly (Ungarn), Marc Leuthold (USA) und Satoru Hoshino (Japan).

Hannelore Seiffert wurde 2007 in die Internationale Akademie für Keramik (AIC) in Genf berufen und ist als Autorin für nationale und internationale Fachzeitschriften tätig.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de