Bolivienkleidersammlung

In Dudweiler, Jägersfreude und Herrensohr

DUDWEILER Viele Jugendliche und jungen Erwachsene werden sich wieder in diesem Jahr gemäß des neuen Mottos „Gebrauchte Kleider werden Bildung“ bei der Bolivienkleidersammlung am Samstag, 22. September, in Dudweiler, Jägersfreude und Herrensohr engagieren.

Die Erlöse aus der Verwertung der Kleiderspenden kommen benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderungen in Bolivien zugute und dienen der nachhaltigen Unterstützung von zwei Organisationen in Bolivien: Die Stiftung „Solidarität und Freundschaft Chuquisaca-Trier“ unterhält 25 Ausbildungseinrichtungen in den ländlichen Regionen des Erzbistums Sucre für ca. 2 000 Kinder und Jugendliche. Wichtige Schwerpunkte der Arbeit sind z.B. die Förderung von jungen Menschen mit Beeinträchtigungen und die Entwicklung von Maßnahmen angesichts des deutlich spürbaren Klimawandels. Der zweite Partner, die „Nationale Jugendpastoral“ Boliviens (PJV), fördert und koordiniert die katholische Jugendarbeit für das ganze Land.

Die Pfarrei St. Marien Dudweiler bittet darum, die gut verpackten Kleidersäcke am Aktionstag bis 9 Uhr (nicht am Vorabend zur Vermeidung von Diebstählen) gut sichtbar an die Straße zu stellen.

Gesammelt werden Kleidung, Schuhe (paarweise gebündelt) und Haushaltswäsche. Stark verschmutzte und stark beschädigte Kleidung sowie einzelne Schuhe gehören nicht in die Boliviensammlung. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de