Blutspende beim DRK

Rotes Kreuz bittet um Terminreservierung

DUDWEILER Blutspenden werden auch und gerade während der Corona-Pandemie benötigt. Der neue Terminservice verspricht Spendern mehr Komfort und bessere Abläufe.

Kalendertäglich werden in Deutschland rund 15 000 Blutspenden benötigt, um die Patientinnen und Patienten in den Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen zu versorgen. Auch und gerade während der Corona-Krise sind die Blutspendedienste des Deutschen Roten Kreuzes daher dringend auf die Unterstützung der Bevölkerung durch Blutspenden angewiesen.

Das Rote Kreuz ruft daher zur Blutspende in Dudweiler auf am Dienstag, 6. Oktober, von 15.30 bis 20 Uhr im Sportzentrum/Hallenbad in der St. Avolder Straße.

Erstmals werden Spenderinnen und Spender nun gebeten, im Vorfeld eine Spendezeit zu vereinbaren.

Durch die vorherige Terminreservierung sollen die Abläufe auf dem Blutspendentermin verbessert und unnötige Wartezeiten für die Spender vermieden werden. Termine können gebucht werden über die DRK-Blutspende-App, die Website www.­spenderservice.net oder unter ­terminreservierung.­blutspendedienst-west.de/m/­dudweiler.

Spender ohne reservierte Spendezeit müssen unter Umständen mit längeren Wartezeiten rechnen, weshalb das Rote Kreuz dringend um vorherige Terminreservierung über das neue Terminreservierungssystem bittet. red./jb

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.