Blitzeinschlag in Wohnhaus

RAPPWEILER Beim starken Gewitter am Freitagnachmittag, 26. Juni, kam es um 17.43 Uhr zu einem Blitzeinschlag in ein Wohnhaus in Rappweiler. Hierdurch wurde die gesamte Elektrik in Form von deutlich erkennbaren Schmorstellen und einer Vielzahl von Explosionsschäden im Bereich der Verteilerkästen, Steckdosen, Lichtschalter, Lampen usw. erheblich beschädigt. Es ist davon auszugehen, dass jegliche im Haushalt installierten Geräte, welche am Stromnetz angeschlossen waren, einen Schaden davongetragen haben. Durch die Rauchentwicklung erlitten die 93-jährige Hausbewohnerin und ein 52-jähriger Ersthelfer eine Rauchgasvergiftung und einen Schock. Zu einem Folgebrand ist es nicht gekommen. Die verletzten Personen sind nach der Versorgung im Krankenhaus Losheim als „leicht verletzt“ eingestuft worden. Das Wohnhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Über die genaue Schadenshöhe kann zurzeit keine Angaben gemacht werden. Das Wohnhaus wurde durch Energis vom Stromnetz getrennt. Die Versorgung der umliegenden Gebäude ist gegeben.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de