Bliesgau-Ölmühle und mehr

Wanderung auf den Spuren von Öl, Natur und Pilgern

HOMBURG Über luftige Höhen wandern, einen Teil des Jakobsweges kennen lernen, den Duft der Wiesen und Bäume einatmen und zwischendurch eine Stärkung mit regionalen Produkten einnehmen. Das alles erleben Interessierte bei der ca. zwölf Kilometer geführten Rundwanderung am 19. September mit der Natur- und Landschaftsführerin Gabi Hoffmann. Gestartet wird an der Bliesgau-Ölmühle in Bliesransbach mit einer kleinen Öl- und Marmeladenverkostung sowie einem regionalen Biosphären-Genuss-Teller. Danach geht es weiter über einen Teil des Jakobsweges zum Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld in Wittersheim. Dort werden die Wanderer im VeBistro von Rosi Bachmann in Empfang genommen und auf Wunsch durch die Gartenanlage geführt. Gut gestärkt geht es mit Gabi Hoffmann weiter durch die Bliesgau-Landschaft zum Aussichtspunkt „Optischer Telegraf“ in Ormesheim.

Nach der „Fernsicht“ wandern die „Pilger“ weiter zur Kapelle in Bliesransbach. Dort klingt der Tag gemütlich bei nettem Beisammensitzen aus. Die Teilnahme kostet 35 Euro inklusive Tourbegleitung und allen Verkostungen. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Ölmühle in Bliesransbach. Anmeldung bis 16. September unter Tel. (0 68 41) 1 04 – 71 74, E-Mail touristik@saarpfalz-kreis.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de