Bläserklasse für Erwachsene

Pilotprojekt startet nach den Ferien

SAARBRÜCKEN Viele Erwachsene bedauern, dass sie in der Jugendzeit kein Musikinstrument erlernt haben und würden gerne ein Instrument spielen können.

Der Landesmusikrat Saar hat diesen Gedanken aufgegriffen und startet nach den Sommerferien eine „Bläserklasse für Erwachsene“. Notenkenntnisse oder andere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, alle Teilnehmer beginnen bei „null“ und haben die Chance, in der Bläserklasse Noten und Instrument von Grund auf zu erlernen. Einzige Voraussetzung ist das eigene Interesse und die Bereitschaft, sich dem Projekt für zwei Jahre zu verpflichten.

Die Teilnehmer der Bläserklasse bilden von Anfang an ein Sinfonisches Blasorchester, in dem von der Querflöte über Klarinette und Saxofon, auch die Blechblasinstrumente Waldhorn, Euphonium, Posaune und Tuba, sowie auch Schlagzeug in festgelegter Anzahl besetzt sind.

Für jede Instrumentengruppe wird ein ausgebildeter Instrumentallehrer mit Erfahrungen im Gruppenunterricht tätig sein. Registerproben finden regelmäßig einmal wöchentlich in Saarbrücken statt.

Als musikalischer Leiter der Bläserklasse wird ein ausgebildeter Blasorchester-Dirigent verpflichtet, der entsprechende Orchestererfahrung hat und die vielseitigen Ansprüche der verschiedenen Blasinstrumente kennt. Orchesterproben finden regelmäßig alle zwei Wochen in Saarbrücken statt.

Bewerbungen sind bis 15. August möglich. Für Interessierte stehen die Ausschreibung des Projektes sowie ein Bewerbungsformular auf der Internetseite des Landesmusikrates www.lmr-saar.de zum Download bereit.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de