Bienen für den Saarbrücker Wildpark

SAARBRÜCKEN Der Saarbrücker Wildpark hat heute im Beisein von Oberbürgermeister Uwe Conradt von der Sparkasse Saarbrücken im Rahmen eines Sponsorings drei Bienenkästen und eine dazugehörige Informationstafel bekommen.

Bienenvölker sind gut geeignet, um Kinder, aber auch Erwachsene mit der Welt der Insekten vertraut zu machen. Die Bienenstöcke sind bereits bezogen. Für die zahlreichen Besucherinnen und Besucher des Wildparks aus Frankreich sind die Informationen auf der Schautafel zusätzlich auf Französisch übersetzt.

Die Bienenstöcke stehen im Wildpark gut sichtbar und mit genügend Sicherheitsabstand zum Außenzaun innerhalb des Schafgeheges. Somit geht keine Gefährdung der Besucher von an- und abfliegenden Bienen aus. Ein Imker der Wildparkakademie betreut die Bienenstöcke.

Ab sofort können Kinder und Erwachsene bei Ausflügen, Kindergeburtstagen, Schulklassenführungen und Ferienfreizeiten im Wildpark Interessantes über die Lebensweise der Honigbiene erfahren. Die Bienenvölker können unter fachkundiger Aufsicht auch im Gehege besucht werden.

Das Foto zeigt (von links) Oberbürgermeister Uwe Conradt, den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Saarbrücken, Uwe Kuntz, und Adrian Höber, Wildpark-Akademie, mit den Bienenstöcken.red./tt/Foto: Minayev

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de