Bewusster Umgang mit Wasser KEW veranstaltet Aktionswochen mit Führungen durch das Wasserwerk Wellesweiler

NEUNKIRCHEN Der tägliche Umgang mit Wasser ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Doch woher kommt unser Wasser? Wie nutzen wir es? Und was sollten wir im Umgang mit unserem wichtigsten Lebensmittel beachten? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Aktionswochen der KEW, die noch bis zum 14. Juni dauern.Im Wasserwerk Wellesweiler wird zahlreichen Schulklassen und Vorschulgruppen gezeigt, wo das Wasser herkommt und wie die hohen Qualitätsstandards für die Versorgung mit Trinkwasser sichergestellt werden können.

Ziel dieser besonderen Unterrichtseinheit ist es, das Bewusstsein für das kostbare Gut schon bei den Kleinsten zu wecken und die heranwachsende Generation an einen verantwortungsbewussten Umgang mit Trinkwasser heranzuführen. „So etwas haben wir bisher noch nie gemacht“, sagt KEW-Vorstand Dipl.-Ing. Marcel Dubois. „Wir möchten der Bevölkerung ganz einfach bewusst machen, wo das Wasser in Neunkirchen herkommt, wo es gefördert und aufbereitet wird.“

Dubois betonte außerdem, dass es keine Selbstverständlichkeit sei, zu jeder Zeit, an jedem Tag über sauberes Trinkwasser zu verfügen. „Wir bieten unseren Kunden ein sehr gutes Lebensmittel an, dass man bedenkenlos genießen kann.“

Am Sonntag, 19. Mai, lädt die KEW im Zuge der Aktionswochen alle Bürger von 11 bis 15 Uhr zu einem musikalischen Frühschoppen ins Wasserwerk Wellesweiler ein. Neben dem Unterhaltungsprogramm des Neunkircher Musikers Robby Jost mit seiner Band, bietet sich interessierten Besuchern die Gelegenheit an Führungen durch das Wasserwerk teilzunehmen.jam

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de