„Beweg dich für saarländische Kinder in Not“

Charity-Aktion des Rotary Clubs Eppelborn-Illtal

EPPELBORN Am Samstag, 10. Oktober startet der „Rotary Club Eppelborn-Illtal“ unter dem Motto: „Beweg dich für saarländische Kinder in Not“ die vielleicht weltweit erste Pandemie konforme Charity Challenge zugunsten saarländischer Kinder in Not.

Wie funktioniert es?

Jeder Teilnehmer kann – natürlich unter Einhaltung der Corona bedingten Hygiene- und Abstandsregeln – allein, in einer kleinen Gruppe, im Verein, in einer Firma, in einer Niederlassung, wo auch immer, irgendwie Radfahren, Laufen oder Skaten. Es gibt keinen festen Ort und keine Startzeit.

Dies können die Teilnehmer weltweit tun, wo immer sie wollen: in Eppelborn, auf Hawaii oder in Pirmasens. Sie können auch morgens 20 Kilometer Radfahren und abends noch mal zehn Kilometer auf dem Laufband laufen. Wenn die Großmutter in Neuseeland am 10.10.20 am Strand zwei Kilometer joggt, zählt dies auch. Alle Meldungen der Tagesleistung in Kilometer mit der entsprechenden Sportart müssen bis spätestens 19 Uhr gemeldet werden.

Als Spende wird jeder bewältigte Kilometer mittels „Fersengeld“ vergütet. Jeder Teilnehmer sucht Sponsoren, die für den Kilometer eine Spende bereitstellen. Je mehr Kilometer, um so mehr Spenden. Man kann die Charity Challenge aber auch einfach mit einem Pauschalbetrag unterstützen.

Selbstverständlich kann der Rotary Club Eppelborn-Illtal auch Spendenquittungen ausstellen.

Die Meldung der körperlichen Anstrengung erfolgt per SMS oder WhatsApp an (0172) 6773053.

Nach jetzigem Stand wird es noch eine Corona-konforme Abschlussveranstaltung geben, bei der die gesamten Kilometer-Leistungen in den einzelnen Disziplinen und die Spendensummen bekannt gegeben werden. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de