Betreuungsangebote

Landkreis bietet familienorientierte Ferienbetreuung an

SÜDWESTPFALZ Viele Sommerfreizeiten fallen der Corona-Pandemie zum Opfer und wurden abgesagt. Dies vergrößert für viele Eltern die Herausforderung, während der Ferien die Betreuung ihrer Kinder sicherzustellen.

Viele mussten auf Grund der Situation in den letzten Wochen bereits ihren Jahresurlaub komplett in Anspruch nehmen. Gerade berufstätige Eltern oder alleinerziehende Elternteile sind auf Betreuungsmöglichkeiten angewiesen. Umso wichtiger, dass Familien in dieser Situation angemessene Betreuungsangebote vorfinden.

Daher stellen die Kreisjugendpflege und verschiedene Verbandsgemeinden fast 200 Plätze für Familien bereit die auf derartige Angebote angewiesen sind. Über die einzelnen Maßnahmen können sich Interessierte unter www.lksuedwestpfalz.feripro.de informieren. Die Betreuungsangebote sind mit den Hygienebestimmungen für Schulen abgestimmt. Die Gruppengrößen sind daher auf zehn bis 15 Teilnehmer beschränkt.

Folgende Personengruppen können die Angebote in Anspruch nehmen:Alleinerziehende

Familien, bei denen beide Elternteile berufstätig sind

Familien, die Sozialleistungen erhalten

Familien, die vom Allgemeinen Sozialen Dienst des Jugendamts unterstützt werden

Kinderreiche FamilienDiesbezüglich ist ein Nachweis erforderlich.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de