Beste Unterhaltung: Alligatoah füllte die Saarlandhalle

SAARBRÜCKEN Nein, hier handelt es sich nicht um einen Schreibfehler bei einem Alligator, sondern um den 29 Jahre alten deutschen Rapper und Sänger. Im Rahmen seiner „Wie Zuhause“-Tour füllte Alligatoah mit seiner vierköpfigen Band und einem Backgroundsänger die Saarlandhalle fast bis auf den letzten Platz. Der Sänger in seinem curryfarbenen Anzug begeisterte an diesem Abend sein überwiegend junges Publikum mit einer Mischung aus Rap mit gesungenen Parts und unterhaltsamen Einlagen.

Er passt in kein festes Schema. Aber mit dieser Mischung trifft er genau den Geschmack seines Publikums. Die Songs wie „Beinebrechen“, „Freie Liebe“ oder „Problem mit Alkohol“ enthalten durchaus kritische Töne, bieten jedoch beste Unterhaltung. Das Bühnenbild wechselte vom Inneren eines Hotelzimmers über eine Bar bis zur Außenansicht des Hotels und fügte sich nahtlos in die bunte Show ein. Und so bot Alligatoah an diesem Abend seinen Fans fast zwei Stunden bester Unterhaltung.

Text/Foto: Michael Dorscheid

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de