Besserer Schutz vor Reisekrankheiten

Vortrag von Dr. Frank Hertrich in der Volkshochschule Lebach

LEBACH Die Reiselust der Deutschen ist nach wie vor ungebrochen, aber nicht jeder kehrt erholt zurück. Jeder zweite Reisende erkrankt während des Urlaubs. In vielen Ländern entspricht die medizinische Versorgung nicht unseren gewohnten Standards.

Zahlreiche Gesundheitsprobleme, die im Zusammenhang mit einer Reise auftreten, sind auf mangelnde Information und Verhaltensfehler der Reisenden zurückzuführen. Die Volkshochschule Lebach veranstaltet deshalb am Donnerstag, 13. Juni, um 19.30 Uhr, in der Volkshochschule Lebach, Dillinger Straße 67/3, einen Vortrag mit dem Titel „Fern-Weh. Medizinische Probleme auf Reisen“ und veranschaulicht mit Beispielen aus dem Alltag der Reisemedizin diese Problematik. Referent Dr. Frank Hertrich ist Internist und Reisemediziner in Lebach und bietet an diesem Vortragsabend einen Leitfaden für einen gesunden Urlaub an.

Er befasst sich unter anderem mit den Problemen durch Durchfall- und Infektionskrankheiten, Gefahren durch das Klima, besseren Schutz durch Reiseimpfungen, die wichtige Rolle der Hygiene sowie schnelle Hilfe durch Medikamente. Im Anschluss an den Vortrag werden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen können über die Volkshochschule Lebach erfragt werden unter Tel. (06881)52025, E-Mail info@vhs-lebach.de oder unter www.vhs-lebach.de abgerufen werden. Dort ist auch das aktuelle Programm einzusehen. Die gedruckte Version liegt in der Volkshochschule Lebach, dem Rathaus, den Lebacher Banken und vielen Geschäften aus.red./ct

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de