Berührende Geschichte über Freundschaft

Die Reihe „Kirche im Kino“ zeigt den Film „Wunder“ am 19. und 20. Juni

WADERN/LOSHEIM AM SEE In der Reihe „Kirche im Kino“ läuft am Dienstag, 19. Juni, um 20 Uhr im Losheimer Kino und am Mittwoch, 20. Juni, um 20 Uhr im Kino Lichtspiele Wadern der Film „Wunder“.

August „Auggie“ Pullmann (Jacob Tremblay) ist zehn Jahre alt. Er ist witzig, klug und großzügig. Er hat humorvolle Eltern (Julia Roberts und Owen Wilson) und eine phantastische große Schwester. Doch Auggie ist Außenseiter: Ein seltener Gendefekt hat sein Gesicht entstellt.

„Was immer Ihr Euch vorstellt – es ist schlimmer“, notiert er in sein Tagebuch.

Bisher wurde er zuhause unterrichtet und versteckte sein Gesicht am liebsten unter einem Astronautenhelm, doch nun soll er eine reguläre Schulklasse besuchen.

Nach anfänglicher Skepsis nimmt Auggie all seinen Mut zusammen und beschließt, sich den Abenteuern zu stellen, die das Leben für einen so außergewöhnlichen Jungen wie ihn bereithält…

Basierend auf R. J. Palacios Debütroman, der in 45 Sprachen übersetzt wurde, erzählt „Wunder“ eine berührende Geschichte über Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen.

Der Eintritt beträgt 6 Euro (Ermäßigt 5 Euro; Kinder und Jugendliche 3,50 Euro). Anschließend an den Film ist Gelegenheit mit den Pastoralreferenten Rainer Stuhlträger und Karl Josef Schmitt über den Film ins Gespräch zu kommen. Eine Veranstaltung des Dekanates Losheim – Wadern in Kooperation mit den Lichtspielen Wadern und Losheim. Ohne Einführung und anschließendem Filmgespräch ist der Film am Sonntag, 24. Juni, um 17 Uhr in Wadern zu sehen. Weitere Informationen www.lichtspiele-wadern.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de