Benefizkonzert im Studio 30

Café Exodus: Neue Kooperation für einen guten Zweck

SAARBRÜCKEN Das Café Exodus lädt am Samstag, den 22. Dezember ab 19 Uhr ins Studio 30 in die Mainzer Straße zu einem Benefizkonzert ein. Es spielen zwei Bands aus Saarbrücken: AGA und Bermudadreieck sowie die Grup Huub aus Baden-Württemberg. „Der gesamt Gewinn des Abends geht an den Kältebus in Saarbrücken“, erklärt Sebastian Biewer, Mitglied im AK Rock des Café Exodus und Projektleiter des Studio 30. Er hatte die Idee die Veranstaltungsreihe „Charity Rock“ des Café Exodus wiederzubeleben.

„Bis vor drei Jahren gab es regelmäßig ein Vorweihnachts-Benefizkonzert zusammen mit dem JUZ Försterstraße, aber das wurde irgendwann zu ­teuer. Mit dem Studio 30 klappt das jetzt wieder.“

Sebastian Biewer engagiert sich seit 2013 im Café Exodus und hat mit dem AK Rock zahlreiche Konzerte und die Rockwiese auf dem Saarbrücker Altstadtfest mitorganisiert. Durch seinen Job im Club Studio 30 kam ihm die Idee einer Kooperation.

„Mein Chef war direkt Fan von der Idee und unterstützt uns voll!“

Der Charity Rock soll auch als Test für künftige Zusammenarbeiten zwischen dem Studio 30 und dem Café Exodus dienen. „Wir überlegen, nächstes Jahr auch unsere Reihe ‚Rock gegen Rechts‘ dort zu machen, wenn das jetzt gut klappt.“

Die Veranstaltung am 22. Dezember beginnt um 19 Uhr. Karten gibt’s im Vorverkauf für 7 Euro im Café Exodus, bei Tante Guerilla oder auf www.studio-30.de oder an der Abendkasse für 8 Euro.

Weitere Informationen unter www.cafe-exodus.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de