Beitrag zur Völkerverständigung

Bürgermeister Armin Emanuel zum Ehrenbürger der Partnerstadt Mitry-Mory ernannt

SCHMELZ Bürgermeister Armin Emanuel besuchte gemeinsam mit seiner Frau Petra die Schmelzer Partnerstadt Mitry-Mory. Im Rahmen des dortigen Stadtfestes wurden Bürgermeister Armin Emanuel besondere Ehrungen zuteil.

Durch Bürgermeisterin Charlotte Blandiot-Faride wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Mitry-Mory ernannt und mit der Stadtmedaille ausgezeichnet. Damit würdigt die Partnerstadt das besondere Engagement von Bürgermeister Armin Emanuel für die Partnerschaft zwischen Schmelz und Mitry-Mory während der letzten drei Jahrzehnte.

Hervorgehoben wurde auch die gute Zusammenarbeit zwischen den Partnerkommunen, für die Armin Emanuel stets ein Garant war.

Die besondere Würdigung erfolgte in Anwesenheit der Vertreter des Partnerschaftskomitees Mitry-Mory sowie der Partnerstädte Prudhoe (Großbritannien) und Loumbila (Burkino Faso).

Bürgermeister Armin Emanuel zeigte sich sichtlich gerührt über die Ehrung, die für ihn überraschend kam.

Diese große Ehrung, so betont er, habe er nicht nur für sich, sondern stellvertretend für alle die Personen angenommen, die sich in den zurückliegenden Jahrzehnten in den Partnerschaftskomitees und Stadt- bzw. Gemeindeverwaltungen auf beiden Seiten engagiert und die Partnerschaft mitgetragen und geprägt haben. Die Ehrung ist für ihn zudem eine Verpflichtung, auch nach seiner Versetzung in den Ruhestand die Partnerstadt Mitry-Mory privat zu besuchen und sich weiterhin für die Belange der Partnerschaft einzusetzen und seinen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.

Emmanuel wünscht der Partnerschaft zwischen Mitry-Mory und Schmelz, dass es auch künftig auf beiden Seiten gelingen wird, diese Partnerschaft weiter zu beleben und vor allem die Jugend für die Idee eines friedlichen Miteinanders in Europas zu gewinnen.

red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de