Begleitung und Unterstützung

Für pflegende Angehörige von Demenzkranken

SULZBACH Am ersten Montag eines jeden Monats haben pflegende Angehörige von Demenzbetroffenen Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Die Herausforderungen, die diese Krankheit mit sich bringt, Probleme, Ängste, Sorgen können hier besprochen und gemeinsam Lösungs- und Hilfsmöglichkeiten erarbeitet werden. Eine Mitarbeiterin der KISS (Kontakt und Informationsstelle für Selbsthilfe im Saarland) begleitet und unterstützt die Treffen. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Der nächste Termin ist am Montag, dem 1. Juli, ab 16 Uhr in der VHS Sulzbach.

Anmeldung und nähere Informationen bei Elisabeth Rentmeister, Tel. (01 76) 45 83 91 20. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de