Baustellen behindern Verkehr

Halbseitige Sperrung und Vollsperrung der Straßen

ZWEIBRÜCKEN Die Firma Gruchlik muss für die Stadtwerke Schutzrohre entlang der B 424 verlegen. Die Aufgrabungen finden im Grünstreifen statt, aber die Arbeitsfahrzeuge müssen auf der Fahrbahn stehen. Daher kommt es zu einer halbseitigen Sperrung mit Ampelregelung. Die Trasse verläuft von der Mautkontrollstation bis zur Höhe Feldstraße in Rimschweiler. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Mai.

Die Firma Anstätt muss für den Umwelt- und Servicebetrieb die Kanalhausanschlüsse in der Ernstweilerhangstraße erneuern. Da der Hauptkanal mittig in der Fahrbahn verläuft und somit die Anschlüsse im Wechsel die ganze Fahrbahn queren, können die Arbeiten nur unter Vollsperrung des jeweiligen Arbeitsbereiches erfolgen. Es werden immer drei bis fünf Anschlüsse täglich hergestellt. Die Vollsperrung gilt für die Arbeitszeit von 6 bis 19 Uhr. Weiterhin gilt im jeweiligen Umfeld auch ein beiderseitiges Halteverbot. Die Arbeiten dauern von Montag, 18. März, bis Donnertag, 18. April. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de