Baum- und Strauchschnitt

ZKE bietet Sonderabfuhr an

SAARBRÜCKEN Wer Strauch- und Baumschnitt entsorgen muss, kann diesen am Donnerstag, 16. April, bequem vom Zentralen Kommunalen Entsorgungsbetrieb (ZKE) am Straßenrand vor dem Haus abholen lassen. Der ZKE bietet diese Sonderabfuhr an, um Gartenbesitzern während der Corona-Pandemie die Entsorgung eines Teils ihrer Gartenabfälle zu ermöglichen.

Interessierte sollten das Schnittgut bis Dienstag, 14. April, im Internet unter www.zke-sb.de/sperrmuellonline oder telefonisch unter (0681) 905-2000 zur Abholung anmelden. Am Abholtag muss das Schnittgut mit einer kompostierbaren Schnur, zum Beispiel aus Hanf oder Sisal, zu einem handlichen Bündel zusammengeschnürt am Straßenrand bereitgestellt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass Fußgänger und Autofahrer nicht gefährdet werden. Ein einzelnes Bündel darf maximal 20 Kilogramm wiegen und ein Gesamtmaß von höchstens 1,60 Meter auf 1,20 Meter haben.

Der ZKE nimmt ausschließlich Strauch- und Baumschnitt an. Grünschnitt wie zum Beispiel loses Laub oder Rasenschnitt ist von der Abholung ausgeschlossen. Wurzeln und Wurzelstöcke sowie Säcke und Kartons werden ebenfalls nicht mitgenommen. Auch Äste mit einer Dicke von mehr als zehn Zentimetern Durchmesser entsorgt der ZKE nicht. Die Abholung erfolgt bis zu einer Gesamtmenge von vier Kubikmetern. Die Gebühr beträgt 13 Euro pro Kubikmeter.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de