Bauarbeiten am Kindergarten St. Martin

Für 2,3 Mio. Euro entstehen in Siersburg 50 Kita- und elf Krippenplätze

SIERSBURG Der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kleinkinder ist in den letzten Jahren gestiegen. Daher werden kontinuierlich die Kindergärten in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg erweitert.

Im letzten Jahr wurden für mehrere Millionen Euro die Einrichtungen St. Willibrord in Siersburg und Sonnenschein in Rehlingen erweitert. Jetzt sind die Bauarbeiten für den Erweiterungsbau am Kindergarten St. Martin in Siersburg angelaufen.

Mit der geplanten Baumaßnahme werden 50 Kindergarten- und elf Krippenplätze geschaffen. Die Kosten der Maßnahme liegen bei über 2,3 Millionen Euro.

„Wir sind nun sehr froh, dass die Bauarbeiten nach den letzten Abstimmungen in den vergangenen Wochen und Monaten anlaufen“ zeigt sich der Siersburger Ortsvorsteher Reinhold Jost erleichtert, der im vergangenen Jahr sich mehrfach für das Projekt in Trier beim Bistum persönlich stark gemacht hatte.

In 14 Monaten soll das Gebäude zum neuen Kindergartenjahr fertiggestellt sein, wenn alles nach Plan läuft.

Der Neubau entsteht nun zwischen dem Bestandsgebäude und dem Friedhof Siersburg-Itzbach.

Daher fällt in Zukunft die Straße zwischen Kindergarten und Friedhof weg.

„Wir haben das Projekt zusammen mit der Bauverwaltung, der Kindergartenleitung und dem Architekturbüro sehr eng getaktet und stehen hier in einem regen Austausch. Daher ist es uns gelungen durch kleine Maßnahmen und eine strategische Planung das derzeitige Außengelände des Kindergartens nicht groß einzuschränken, sondern als Spielfläche für die Kinder zu erhalten. Daher wird nun ein großer Baukran im Bereich des Seiteneingangs am Friedhof aufgestellt“ so der Erste Beigeordnete Joshua Pawlak, der seit Anfang Januar den erkrankten Bürgermeister vertritt.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de