Bau des Windparks Wenzelstein schreitet vor

„Energieallianz Bayern“ hat den Windpark von „ABO Wind“ erworben

WADERN Der Stadtwerkeverbund „Energieallianz Bayern“ hat den saarländischen Windpark Wadern-Wenzelstein von „ABO Wind“ erworben. 18 der 37 bayerischen Versorgungsunternehmen, die zur „Energieallianz Bayern“ mit Sitz in Hallbergmoos gehören, übernehmen den Windpark als langfristige Betreiber.

„Wir freuen uns, dass kommunale Versorger den Windpark betreiben werden. Stadtwerke und Projektentwickler tragen gemeinsam wesentlich zum Gelingen der Energiewende bei“, sagt Andreas Höllinger, Vorstandsvorsitzender der „ABO Wind AG“. „Mit der ,Energieallianz Bayern‘, die von uns bereits einen im Januar 2020 im hessischen Adorf in Betrieb genommenen Windpark erworben hat, arbeiten wir nun zum zweiten Mal sehr gut zusammen“, so Höllinger.

Ulrich Geis, Geschäftsführer der „Energieallianz Bayern“: „Der Windpark Wadern-Wenzelstein ist für die ,Energieallianz Bayern‘ ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Umbau der Energieversorgung in kommunaler Hand. Wir möchten allen Beteiligten ein großes Lob und unseren Dank für den Einsatz im Projekt aussprechen. Mit dem neuen Windpark leisten wir einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz.“

Der nordöstlich von Wadern gelegene Windpark besteht aus drei Anlagen des Typs Nordex N131 mit einer Nennleistung von je 3,3 Megawatt.

Die Errichtung des Windparks schreitet derweil plangemäß voran: Die Fundamente sind fertig gestellt und die Inbetriebnahme der Anlagen ist für Ende des Jahres vorgesehen. Danach wird der Park jährlich rund 33 Millionen Kilowattstunden sauberen Strom produzieren. So viel verbrauchen rund 20000 Menschen in ihren Häusern und Wohnungen. Die Windkraftanlagen vermeiden den Ausstoß von 25000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr.

Auch die lokale Energiegenossenschaft „BEG Hochwald eG“ hat sich erfreulicherweise mit einem festverzinslichen Nachrangdarlehen an der Finanzierung des Windparks beteiligt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Projektseite des Windparks unter www.abo-wind.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de