Bands aus Partnerstädten

Konzert im Café Exodus

SAARBRÜCKEN Am Freitag, dem 21. Februar, kommen The Black Marrows, Mad Foxes und Storky Bones ins Studio 30 nach Saarbrücken.

Dank der Städtepartnerschaft mit Tbilisi und Nantes konnte das Café Exodus immer wieder tolle Bands nach Saarbrücken holen. Dabei stehen neben der Musik auch immer Begegnungen im Vordergrund. Musik verbindet und gemeinsame Erlebnisse helfen, den Kulturaustausch zwischen verschiedenen Nationen zu stärken.

Bei diesem Konzert hat das Café Exodus drei Acts ausgewählt, die bereits auf der Rockwiese gezeigt haben, was sie können.

„Wer war denn diese tolle Band auf der Rockwiese?“ Diese Frage so oft gestellt zu bekommen, zeigt, welchen Eindruck die Band hinterlassen hat. Also höchste Zeit, „The Black Marrows“ wieder nach Saarbrücken einzuladen. Mit im Gepäck hat die Band ihr neues Album „Down The Rabbit Hole“, das bei dem Konzert seine Deutschlandpremiere feiert.

Zusammen mit der georgischen Band stehen „Mad Foxes“ aus Nantes, die gerade auf ihrer Deutschland-Tour sind, und die saarländische Band „Storky Bones“ im Studio 30 auf der Bühne. Alle drei Bands haben bereits im Rahmen der deutschen Städtepartnerschaft auf der Rockwiese gespielt.

Das Ziel des Konzerts ist es, die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den drei Ländern zu vertiefen und den Kontakt aufrecht zu erhalten.

Weitere Infos zum Konzert unter: cafe-exodus.de/events/

Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Vorverkaufstickets sind im Café Exodus, Rex

Rotari und online auf www.studio-30.de erhältlich.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de