Ballett bei der HNZ

Breit gefächertes Angebot für alle Tanzbegeisterten

HOMBURG Der Winter ist nun fast vorbei und umso mehr verspürt man wieder die Lust sich zu bewegen, die Lebensgeister in sich zu wecken. Warum denn eigentlich nicht tanzen? Die Ballettabteilung der Homburger Narrenzunft e.V. bietet ein breit gefächertes Angebot für alle Tanzbegeisterten des klassischen Balletts an, angefangen von der tänzerischen Früherziehung ab ca. drei Jahren bis hin zum Ballett für Erwachsene ohne Altersbegrenzung. Zuständig für die Kleinsten der Abteilung ist die studierte Tanzpädagogin Eva Lajko aus Saarbrücken. Für alle anderen Altersstufen ist die zertifizierte Tanzpädagogin Rebecca Heib aus Bexbach verantwortlich. Der Unterricht erfolgt stets nach einem an den Leistungsstand der Tänzer angepassten Lehrplan. Im Vordergrund steht der Spaß an Bewegung und Ausdruck. Zusätzlich bietet die Ballettabteilung gemeinsam mit der Tanzpädagogin Rebecca Heib, die bei der Royal Academy of Dance registriert ist, Ballettprüfungen am Ende eines jeden Lehrplanes an. Diese Prüfungen sind für alle Schüler natürlich freiwillig, denn für die Teilnahme bedarf es einer intensiveren Vorbereitung mit zweimal wöchentlichem Unterricht. Eine Besonderheit der Ballettabteilung ist das Ballett-Workout, welches ebenfalls von Rebecca Heib geleitet wird. Mit einem abwechslungsreichen Mix aus klassischem Tanz, Kraftübungen und Dehnung sollen all jene angesprochen werden, die sich mit Tanz fit halten möchten. Vorkenntnisse im klassischen Ballett sind für die Teilnahme am Workout nicht notwendig.

Wer Lust bekommen hat, in den Unterricht hinein zu schnuppern, der ist jederzeit herzlich eingeladen. Voranmeldung und weitere Infos bei Michaela Masseli, Tel. (06841) 7393177, E-Mail ballett@homburgernarrenzunft.de, www.homburgernarrenzunft.de red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de