Bald keine Halle mehr?

CDU Ormesheim dringt auf Lösung

ORMESHEIM Die CDU Ormesheim ist besorgt über den Stillstand in Bezug auf den Neubau einer Kulturhalle in Ormesheim. Obwohl die durch Nachverhandlungen des ehemaligen Bürgermeisters erfolgte Mietverlängerung für den Saal Niederländer bereits im nächsten Jahr abläuft, sei bisher nichts geschehen, das Anlass zu Hoffnung auf eine baldige Lösung gebe.

Es seien noch keinerlei Maßnahmen erfolgt, aus denen hervorginge, dass in absehbarer Zeit in Ormesheim eine neue Halle stehen könnte. „Sollte der Vertrag über den Saal Niederländer vom Eigentümer tatsächlich gekündigt werden wie vorgesehen, steht Ormesheim ohne Alternative da. Auch in den übrigen Ortsteilen befindet sich kein adäquates Gebäude mit Bühne, das man mitnutzen könnte. Besonders für die Ormesheimer Vereine, die zur Zeit noch mit den Einschränkungen der Pandemie zu kämpfen haben, bedeutet das womöglich den Todesstoß“, gibt der CDU-Vorstand zu bedenken.

Daher appelliert die CDU Ormesheim an Bürgermeisterin Maria Vermeulen, endlich tätig zu werden und einen Plan vorzulegen mit der Auskunft, bis wann der Hallenneubau erfolgen werde und zu erklären, was nach Ablauf des mit dem Eigentümer des Saales Niederländer geschlossenen Mietvertrages geschehen soll.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de