Bachs Weihnachtsoratorium

Konzert in der Pfarrkirche St. Sebastian

PÜTTLINGEN Zum Abschluss der Kirchenmusiktage 2018 des Förderkreises Kirchenmusik St. Sebastian, Püttlingen wird der Kirchenchor am Sonntag, 30. Dezember, um 17 Uhr die drei ersten Teile des Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der Pfarrkirche St. Sebastian in Püttlingen aufführen.

Unterstützt wird er dabei durch das Kammerorchester der Musikschule Püttlingen unter der Leitung von Motonobu Futakuchi. Als Solisten wirken mit: Alice Münz, Sopran, Bernadette Meyer, Mezzosopran, Chang-Kyu Lim, Tenor und Stefan Röttig, Bariton. Die Gesamtleitung hat Chordirektor Claus Bär.

Das gesamte Oratorium wurde erstmals vom Thomanerchor in Leipzig zwischen dem ersten Weihnachtsfeiertag 1734 und dem Fest Epiphanias 1735 sowohl in der Nikolai- als auch in der Thomaskirche aufgeführt. Es ist das populärste aller geistlichen Vokalwerke Bachs und zählt zu seinen berühmtesten geistlichen Kompositionen.

Die Struktur des Werkes ist gleich der bekannten Oratorien und Passionen von Bach: feierliche Eröffnungs- und Schlusschöre, Rezitative, die die Texte der neutestamentlichen Weihnachtsgeschichte enthalten, dazwischen eingeschoben Arien und Choräle. Als Vorläufer können die Weihnachtshistorien aus den 17. Jahrhundert gelten. Kompositionen von Bachs Zeitgenossen oder Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts konnten die Popularität von Bachs Werk nie erreichen.

Einzelkarten zum Preis von 15 Euro oder Gruppenkarten (drei Personen) zu 35 Euro sind in den Vorverkaufsstellen: Gasthaus Sutor, Rathaus-Apotheke, Schreibwaren Konrad, Liebfrauen-Apotheke, Schreibwaren Balzert und Kostümverleih Schikofsky (Stadtteil Köllerbach) und auch an der Abendkasse erhältlich.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de