Ausstellung: Menschenbilder

Aus der Sammlung Steuer im Herzogsaal

ZWEIBRÜCKEN Die Sonderausstellung des Stadtmuseums Zweibrücken „Menschenbilder. Aus der Sammlung Steuer“ ist vom 20. Oktober bis 2. Februar 2020 zu sehen. Eröffnung ist am Sonntag, 20. Oktober, um 11.15 Uhr im Herzogsaal.

In der Vergangenheit haben Kunstwerke aus dem Besitz von Karola und Gerd Steuer immer wieder das Stadtmuseum bereichert. Nun bestückt das Ehepaar anlässlich seiner 60. Geburtstage eine ganze Ausstellung mit Werken aus seiner herausragenden Sammlung.

Das Zweibrücker Ehepaar Steuer hat mit großer Begeisterung und viel Kunstverstand in vier Jahrzehnten eine umfangreiche, von Experten hochgeschätzte Kunstsammlung zusammengetragen. Sie umfasst Malerei, Grafik und Plastik, Fotografie, Möbel, Waffen, Münzen, Bücher, Porzellan, Miniaturen und vieles andere vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Von Anfang an spielten regionale Bezüge bei den Ankäufen eine große Rolle. Dementsprechend liegt einer der Sammelschwerpunkte auf der Zweibrücker Kunst und Geschichte, ein weiterer auf pfäl-zischen Künstlern des 19. und 20. Jahrhunderts.

Die Ausstellung zeigt unter dem Titel „Menschenbilder“ einen exemplarischen Querschnitt von Motiven, Künstlern und Techniken, die in der Sammlung vertreten sind. Themenschwerpunkte bilden das Repräsentationsporträt, Genredarstellungen, das erotische Bild sowie der unausweichliche Tod. Zu bestaunen sind Hunderte Kunstwerke vom mittelalterlichen Stundenbuch bis zu Andy Warhols Marilyn Monroe.

Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch (12 Euro).red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de