Ausgangssperre führt zur Verhaftung

Saarlouis. Am Samstag, den 1 Mai, stellten Beamten der Bundespolizei einen jungen Mann am Bahnhof Saarlouis fest.

Da der 35-jährige Deutsche nach Mitternacht unterwegs war, wurde er einer Kontrolle unterzogen.

Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass er mehrfach von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken gesucht wurde.

Einen Untersuchungshaftbefehl wegen Körperverletzung, einen Haftbefehl wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz und eine Aufenthaltsermittlung wegen Diebstahl hatte der junge Mann noch offen. Die nächsten vier Wochen verbringt er nun in der Justizvollzugsanstalt Ottweiler. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de