„Aus der neuen Welt“ von Antonín Dvorák

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern führt das Werk auf

DILLINGEN Im Rahmen des Theater- und Vortragsringes der Stadt Dillingen/Saar führt die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern am Freitag, 22. Juni um 20 Uhr in der Stadthalle Dillingen ein Konzert auf.

Dirigent Fawzi Haimor und Edicson Ruiz mit dem Kontrabass bringen Antonín Dvoráks „Karneval“, Konzertouvertüre op. 92, Rolf Martinssons Konzert für Kontrabass und Orchester Nr. 1 op. 87 (2011) und als Deutsche Erstaufführung Antonín Dvoráks Sinfonie Nr. 9 e-Moll op.95 („Aus der Neuen Welt“).

Fawzi Haimor, der junge amerikanische Dirigent, der sowohl im Nahen Osten als auch in San Francisco gelebt hat, gibt in dieser Woche sein Debüt bei der Deutschen Radio Philharmonie. Nach Engagements in Amerika ist er inzwischen auch auf dem europäischen Kontinent ein gefragter Dirigent.

Und dieses Wandern zwischen den Welten prädestiniert ihn ja vielleicht ganz besonders für die Darbietung von Dvoráks „Sehnsuchtsstück“, der Sinfonie „Aus der Neuen Welt“, die er während seines dreijährigen Aufenthalts in Amerika komponiert hat. Inspiriert dazu haben ihn auch traditionelle amerikanische Gesänge und Spirituals. Die Sinfonie, 1893 in der New Yorker Carnegie Hall uraufgeführt, wurde zum Triumph für den böhmischen Meister und ist bis heute sein populärstes Werk.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 24/21/18 und 15 Euro beim Kulturamt der Stadt Dillingen/Saar, Zimmer 1.01, Tel. (06831) 709240, bei den Vorverkaufsstellen von Ticket Regional und unter www.ticket-regional.de sowie an der Abendkasse erhältlich.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de