Aufregende Gefechte

Gold für Fynn und Charlotte bei den Südwestdeutschen Meisterschaften

ZWEIBRÜCKEN Das optimale Fechtergebnis mit jeweils Gold erzielten die VTZ- Jugendlichen Fynn Lehner und Charlotte Buchholtz von der VT Zweibrücken bei den Südwestdeutschen Meisterschaften in Frankenthal mit dem Florett in ihrer Altersklasse.

Stark gebeutelt durch viele Krankheiten und Verhinderungen musste selbst bei dem wichtigsten Prestigeturnier Trainer Volker Petri den gemeldeten Vorjahres Vizemeister, Killian Bettin, wegen ärztlichem Startverbot kurzfristig absagen.

Nach dem Austragungsmodus, „Schüler-Rundensystem“ von der Vorrunde bis ins Finale, konnte sich Fynn Lehner (Jg. 2008) in den gemischten Vorrunden „Jeder gegen Jeden“ der Jahrgänge 2007 bis 2010 nach aufregenden Gefechten als Achter für die Zehner Zwischenrunde am ersten Wettkampftag aufsteigen. Nach der ersten überwundenen Hürde platzierte sich der Großsteinhauser als Dritter auf dem Tableau in seiner Runde und Sechster der gesamten Zwischenrunde für den Aufstieg in das Sechser Finale. Hier galt es gegen die stärksten U 11 Konkurrenten zu punkten. Der kämpferische Einsatz wurde belohnt. Drei Siege 5:0, 5:1, 5:4 reichten Fynn Lehner gegen Gegner aus Frankenthal, Kaiserslautern und Friesenheim bei zwei Niederlagen, um am Ende als Sieger ganz oben auf dem Podest Jahrgang 2008 zu stehen.

Am zweiten Wettkampftag war um 9 Uhr Aufruf für die U 17 Fechterin Charlotte Buchholtz (Jg. 2004) bei den startberechtigten Jahrgängen 2002 – 2006 in der Sporthalle der Andreas-Albert- Schule. Bei der Titelvergabe war die VTZ-Athletin schon in der Vorrunde auf jeweils fünf Treffer für die Setzliste in die Direktausscheidung auf Erfolgskurs. Sechs Siege bei 30 ausgeteilten und nur acht erhaltenen Treffer, war die Ranglistenerste des Südwestdeutschen Fechtverbandes erneut Favoritin bei den Florett-Titelkämpfen. Nach dem Freilos auf dem 8er Tableau hatte im Halbfinale Charlotte Buchholtz auch mit 15 Treffern ihre Gegnerin Julia Nick aus Mainz fest im Griff. Ohne Probleme lieferte die VTZ-Fechterin mit einer deutlichen Führung ein starkes Gefecht ab und gewann 15:4. Im Finalkampf kämpften Charlotte Buchholtz und Marie-Estelle Schneider (Speyer) um die Goldmedaille. Erneut hatte Buchholtz ein perfektes Finalgefecht abgeliefert und die Domstädterin 15:7 besiegt und ihren Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt.red./dos

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.