Aufgefahren und abgehauen

St. Wendel. Bereits am Montag, 29. März, gegen 15 Uhr, ist es in der Dortmunder Straße in St. Wendel zu einem Verkehrsunfall gekommen bei dem sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Zwei Fahrzeuge waren hintereinander zwischen dem Verkehrskreisel in der Tritschler Straße und dem Verkehrskreisel Dortmunder Straße in Fahrtrichtung B 269 unterwegs. Der vorausfahrende Pkw, ein schwarzer Opel mit Berliner Kennzeichen“, musste verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Pkw fuhr auf den Opel auf.

Nach dem Verkehrsunfall hielt dieser allerdings nicht an, sondern fuhr in Richtung Winterbach davon. Bei diesem Pkw soll es sich um grauen SUV gehandelt haben. Das Kennzeichen ist nicht bekannt. Der Pkw soll von einem etwa 50 Jahre alten Mann mit grauen Haaren, Bart und Brille geführt worden sein. Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die Angaben zur Klärung dieses Verkehrsunfalls machen können. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de