Auf Spurensuche im Saarkohlenwald

Saarbrücken. Der Saarkohlenwald steckt voller Spuren! Es sind vor allem solche der Industrie und hier im Besonderen solche des Bergbaus. Am Dienstag, dem 18. Mai, lädt die Evangelische Akademie im Saarland interessierte Besucherinnen und Besucher zu einer knapp dreistündigen Wanderung tief in diesen Saarkohlenwald ein. Geleitet wird die Exkursion von Delf Slotta.

Die Tour führt vom alten Waldhüterhaus Heinrichshaus zu den ehemaligen Gruben Von der Heydt (im Foto das ehemalige Schlafhaus), Kirschheck und Steinbach, wo im „Urwald vor den Toren der Stadt“ Überraschendes den Besucher erwartet, darunter die Besteigung des „Kleinen Fuji“. Eingerahmt wird die Wanderung von herrlichen Waldbildern.

Treff zur Tour ist um 17 Uhr der Parkplatz am Saarbahnhaltepunkt Heinrichshaus / Von der Heydt. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro. Festes Schuhwerk wird empfohlen. Aufgrund der Corona-Pandemie-Bestimmungen ist eine Voranmeldung zu dieser Tour bei der Evangelischen Akademie im Saarland, E-Mail: buero@eva-a.de, Tel. (0 68 98) 16 96 22 bis zum 10. Mai unbedingt erforderlich.red./tt/Foto: Slotta

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de