Auf ins neue VHS-Semester

Volkshochschule stellt das Programm vor

SULZBACH Am Freitag, 22. Februar, 18 Uhr, lädt die Volkshochschule Sulzbach ins Salzbrunnenhaus zur Eröffnung des 1. Semesters 2019 ein. Bei dieser Veranstaltung wird das vielfältige Programm zu Gesellschaft, Kultur, Bildung und Gesundheitswesen aufgezeigt. Ebenso wird die Seniorenarbeit der Stadt Sulzbach vorgestellt. Der Abend wird umrahmt durch musikalische Beiträge der „Namenlosen“.

Das Team der VHS hat auch in diesem Semester ein attraktives Programm zusammengestellt. Am Dienstag, 26. März, geht es in einem ganz aktuellen Vortrag um die Frage: „Können wir unsere Demokratie verbessern?“. Referent ist der ehemalige saarländische Wirtschaftsminister und Saarlandbotschafter Dr. Hanspeter Georgi. Die Veranstaltung ist im Salzbrunnenhaus und beginnt um 18 Uhr. Musikalischer Höhepunkt ist der deutsch-französische Chansonpreis „Sulzbacher Salzmühle“. Die fünfte Auflage dieser einzigartigen Veranstaltung findet am 15. und 16. März in der Aula statt.

Weiterhin angeboten werden ein musikalischer Eichendorff-Abend sowie Konzerte mit verschiedensten Künstlern. Bilder- und Fotoausstellungen runden das Kulturprogramm ab.

Einen Leckerbissen für die Theaterfreunde gibt es am Sonntag, 12. Mai, ab 11 Uhr. Anlässlich ihres fünfjährigen Bestehens lädt die Theatergruppe Ü 50 der VHS, Leitung Brigitte Thul, zu einer Mai-Matinee mit Theater, Gedichten und Musik ins Salzbrunnenhaus ein.

Das neue Programmheft ist ab sofort bei der VHS im Salzherrenhaus erhältlich. Das komplette Programm ist auch unter www.stadt-sulzbach.de zu finden.

Weitere Infos unter Tel. (0 68 97) 508-400. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de