Auf der Suche nach dem Soul

Konzert mit Y’akoto bei den 7. Saarlouiser Festungstage auf der Vaubaninsel

SAARLOUIS Am Samstag, 29. Juni, 20 Uhr, gibt Y’akoto bei den 7. Saarlouiser Festungstagen ein Konzert auf der Vaubaninsel. Die charismatische Sängerin verzaubert mit Soul, Blues und sanften Balladen.

Betrachtet man die Titel ihrer Alben, hat es ihr der Blues angetan. Nach den Alben „Babyblues“ und „MoodyBlues“, die große Erfolge in Deutschland feierten, legt Y’akoto nun ihr drittes Album mit dem Titel „MermaidBlues“ vor.

Es ist „politisch, romantisch und energisch“, schreiben Kritiker.

„MermaidBlues“ ist eine Hommage an das Fabelwesen der Meerjungfrau, das sich zwischen zwei Welten bewegt, genauso wie Y’akoto. Ihr Vater ist ein Musiker aus Ghana, ihre Mutter kommt aus Deutschland.

Aufgewachsen zwischen Ghana und Deutschland ist ihr Leben eine Reise durch verschiedene Welten.

Ihr Künstlername Y‘akoto leitet sich aus ihrem Geburtsnamen Jennifer Yaa AkotoKieck ab. Einen Teil ihrer Jugend verbrachte sie in Ghana, Kamerun, Togo und dem Tschad.

Als Teenager zog sie mit ihren Eltern nach Hamburg.

Y’akoto macht Musik, seit sie 13 Jahre alt ist. Der Durchbruch gelang ihr 2011 mit dem Song „Tamba“, einem Statement gegen die Ausnutzung von Kindern als Soldaten.

Mittlerweile hat die talentierte Künstlerin mehrere Auszeichnungen, Top-20 Platzierungen in den Charts und zwei Echo-Nominierungen zu verzeichnen.

Y’akotos Musik, die sie selbst als „Soul Seeking Music“ bezeichnet, ist eine glänzende Kombination aus Folk, Pop, afrikanischem Singer/Songwriter und Soul.

Auch live ist Y’akoto ein besonderes Erlebnis. Ihre geschmeidigen Bewegungen gepaart mit der dunklen und sanften Stimme unterstreichen ihre musikalische Botschaft.

Ihre Live-Tourneen in den letzten Jahren waren nahezu immer ausverkauft, darüber hinaus spielte sie Shows in Brüssel, Paris und Amsterdam und stand mit Erykah Badu, Nneka, Kwabs oder Joy Denalane auf der Bühne.

Man darf sich auf ein besonderes Konzert mit einer herausragenden Künstlerin freuen.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich in allen WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH Verlagsbüros saarlandweit, sowie online (www.wochenspiegelonline.de/tickets). red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de