Auch montags geöffnet

Café Malta der Malteser erweitert Öffnungszeiten

ST. INGBERT Die Malteser in St. Ingbert bieten das Café Malta, ihren beliebten Treff für Menschen mit Demenz und altersbedingten Einschränkungen, nun neben den gewohnten Zeiten Donnerstagnachmittag auch montags an. Von 14.30 bis 17.30 Uhr werden Menschen mit Demenz betreut und Angehörige entlastet.

„In unserer neuen Dienststelle in der Ludwigstraße 30 haben wir mehr Platz und können flexibler auf die Bedürfnisse der von uns unterstützten Menschen eingehen“, erklärt Sabine Kayser, Leiterin der Malteser Demenzdienste in St. Ingbert. Im Café Malta werden demenziell veränderte Menschen von ehrenamtlichen Demenzbegleitern der Malteser stundenweise eng betreut und kommen unter Leute. Bei gemeinsamem Spielen, Singen und Erzählen, Kaffee und Kuchen werden noch vorhandene Fähigkeiten gestärkt und Zeit in der Gemeinschaft verbracht. Um Anmeldung wird gebeten.

Neben dem Café Malta begleiten die Malteser betroffene Menschen auch bei diesen zu Hause. Ein weiteres Team der Malteser Demenzbegleiter ist auf der Abteilung für Altersmedizin m Kreiskrankenhaus St. Ingbert tätig. Neue Helfer, die an einer Tätigkeit als Demenzbegleiter interessiert sind, können sich jederzeit an die Malteser wenden. Die Tätigkeit wird angemessen vergütet, Erfahrungen in der Pflege sind nicht notwendig.

Info: Sabine Kayser, Malteser Hilfsdienst St. Ingbert Leitung Demenzdienste, Hilfe für pflegende Angehörige Ludwigstraße 30, 66386 St. Ingbert, E-Mail sabine.kayser@malteser.org. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de