Auch mit dem Geld aus der Spardose

Kita Villa Regenbogen spendet an den Saarbrücker Kältebus

Quierschied. „Teilen wie St. Martin“...unter diesem Motto standen die Novembertage für die Kinder der Kita Villa Regenbogen. Das Team hat sich in diesem Jahr dafür entschieden, den Kältebus Saarbrücken und damit Obdachlose und Bedürftige zu unterstützen.

So wurden zum Beispiel die Bilderbücher „Stromer“ und „Ein mittelschönes Leben“ mit den Kindern, in denen es um Obdachlose geht, angeschaut und besprochen. Die Kinder haben schon gewusst, dass es Menschen gibt, die kein Haus haben und auf der Straße schlafen müssen. Sie fanden es auch ganz toll, dass es Leute gibt, die den armen Menschen helfen – so wie St. Martin.

Und so war ganz schnell klar, dass auch sie helfen wollen. Dank der Unterstützung der Eltern kamen beachtlich viele Sachspenden wie Nudeln, Konserven, Getränke und Hygieneartikel zusammen. Einige Kinder haben sogar ihr eigenes Geld aus der Spardose genommen, um etwas für die Armen zu kaufen.

In der Turnhalle der Kita wurden die Sachen gesammelt. Vor Weihnachten war es endlich soweit und sie konnten die Spenden an den Kältebus übergeben. Da es so viel war, mussten sogar zwei Termine zur Übergabe abgemacht werden.

„Ein großes Dankeschön an die beiden Elternausschussvertreter Martina Friedo und Nina Maurer, die an einem Samstagabend nach Saarbrücken gefahren sind. Den zweiten Übergabe-Termin übernahmen die Leiterin der Kita, Silke Büch, und Jeanette Scherer aus dem hauswirtschaftlichen Bereich“, sind das Team und die Kinder der Kita Villa Regenbogen stolz auf ihre Aktion.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de