ASV der SHG startet am 1. April

VÖLKLINGEN Mit der Ambulanten Spezialärztlichen Versorgung (ASV) – Urologische Tumoren – Saar stehen Patienten mit urologischen Erkrankungen, die eine komplexe Chemotherapie oder Behandlung durch unterschiedliche medizinische Fachgruppen benötigen, zukünftig erweiterte Versorgungsmöglichkeiten zur Verfügung. In dem am 1. April startenden Dienst kümmern sich Ärzte-Teams verschiedener Fachrichtungen aus Praxen und Kliniken gemeinsam um die Patienten. Grundlage ist ein interdisziplinäres und multimodales Behandlungskonzept, das Anfang 2019 zusammen mit Professor Dr. Michael Clemens (Chefarzt der Onkologie der cts Saarbrücken) und der urologischen Gemeinschaftspraxis Bewermeier, Jurkat, Schäfer / Saarbrücken) initiiert und zum 1. Januar durch den erweiterten Landesausschuss Saarland offiziell genehmigt wurde.

ASV-Teamleiter ist Dr. Frank Uwe Alles (Foto), Chefarzt der Urologie der SHG-Kliniken Völklingen, Stellvertreter ist Dr. Harald Bewermeier. Info und Kontakt: Sabine Mege, SHG-Kliniken Völklingen (asv-urologie@vk.shg-kliniken.de) und Sarah Lode, CaritasKlinikum Saarbrücken St. Theresia (s.lode@caritasklinikum.de).

red./jb/Foto: SHG

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de