Astronomietag mit Vorträgen

Am 30. März auf der Sternwarte Peterberg

BRAUNSHAUSEN Der Verein der Amateurastronomen des Saarlandes (VAS) lädt am bundesweiten Tag der Astronomie, 30. März, zum Besuch der Sternwarte Peterberg ein.

Bereits ab 15 Uhr bieten die Mitglieder des VAS Fachvorträge, Demonstrationen des Peterberger Halbmeter-Teleskopes sowie Sonnenbeobachtungen an. Jeweils um 15 Uhr und 17 Uhr wird im Rahmen eines Fachvortrages zum Thema „Lichtverschmutzung“ referiert. Wo früher tausende Sterne am tiefschwarzen Himmel zu sehen waren, dominiert heute die allgegenwärtige Beleuchtung der Städte. Dieser Vortrag zeigt eindrucksvoll, welche Auswirkungen die Lichtverschmutzung des 21. Jahrhunderts auf die Natur mit sich bringt.

Ab 19 Uhr folgt der Fachvortrag „Unser Mond – ein Glücksfall für die Erde”. Wann immer der Mond am Abendhimmel steht, fasziniert er die Menschen, doch er ist weit mehr, als nur ein ästhetischer Anblick: Ohne ihn wären die Bedingungen auf der Erde gänzlich andere. In diesem Vortrag wird dargestellt, warum der Mond für die Entwicklung der Menschheit von entscheidender Bedeutung war – warum er eben ein „Glücksfall für die Erde“ ist.

Bei gutem Wetter wird nach Einbruch der Nacht in der Nordkuppel am Halbmeter-Teleskop und auf dem Beobachtungsplatz neben der Sternwarte beobachtet (letzteres kostenfrei). Der Tag der Astronomie wird seit 2003 von Sternfreunden aus Deutschland und Österreich organisiert. In den letzten Jahren meldeten sich in Deutschland rund 150 Veranstalter, um Naturfreunden dieses außergewöhnliche und dabei vielseitige Hobby näherzubringen. Weitere Infos unter www.sternwarte-peterberg.de.

red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de