ASF bei Familienhilfezentrum

ST. INGBERT Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) im SPD Stadtverband St. Ingbert besuchte am vergangenen Mittwoch (30.09.2020) das Familienhilfezentrum in St. Ingbert, um sich über dessen Arbeit vor Ort zu informieren. Um erfolgreich Politik für Frauen machen zu können, dürfen Familien nicht aus dem Blickfeld geraten, denn Frauenpolitik ist immer auch Familienpolitik. Basis einer erfolgreichen Arbeit ist die Kenntnis über vorhandene Strukturen vor Ort und die Vernetzung mit diesen.

In einer kleinen Führung vor Ort mit Frau Johann-Wagner konnte sich die ASF St. Ingbert von der erfolgreichen Arbeit des Familienhilfezentrums überzeugen. Das Familienhilfezentrum ist An-laufstelle für alle Familien. Es vereinigt verschiedene Institutionen – wie zum Beispiel die Tages-gruppe der AWO oder die Erziehungs-, Ehe- und Lebensberatung der Caritas – unter einem Dach, die vernetzt arbeiten. Durch diese kurzen Wege kann Familien schnell und effektiv geholfen werden. Die ASF St. Ingbert zeigt sich begeistert von diesem Konzept.

 

Unsere Leserreporterin Sonja Michel aus St. Ingbert

 

 

 

 

 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de