Architektur im Saarland

Vernissage zur Fotoausstellung von Marco Kany mit Buchpräsentation

SAARBRÜCKEN Am Montag, dem 18. März, um 18 Uhr, eröffnet die Stiftung Baukultur Saar im Haus der Architekten die Fotoausstellung „Sichtbar machen: Architektur im Saarland“ von Marco Kany. Zeitgleich wird der neue „Architekturführer Saarland“ vorgestellt.

Zusammen mit dem Autor Ulf Meyer, Berliner Architektur-Journalist, hat Marco Kany den umfangreichen Architekturführer Saarland entwickelt. Schwerpunkt des Buches ist dabei die Architektur ab Mitte des 20. Jahrhunderts. Insgesamt werden auf fast 300 Seiten 194 saarländische Gebäude gezeigt. Die Bebilderung wird vielfach durch Plandarstellungen ergänzt. Gegliedert ist das Buch nach Regionen, wobei zwei Register und Karten zur Orientierung dienen und das Buch damit zu einem Nachschlagewerk machen.

„Architekturinteressierte sollen durch diesen Band Lust bekommen, die vielen bemerkenswerten Gebäude im ganzen Land zu entdecken oder auch wieder zu entdecken“, sagt der Saarbrücker Grafik- und Fotodesigner Kany, der auch Herausgeber des Architekturführers ist.

Ein Arbeitsschwerpunkt Kanys ist seit über zwei Jahrzehnten die Architekturfotografie. Im Rahmen seiner Arbeit am Architekturführer setzte er sich intensiv mit der Architektur der Moderne und der zeitgenössischen Baukunst an der Saar auseinander und hat in seiner fotografischen Sichtweise bemerkenswerte Motive entdeckt und dokumentiert. In der Ausstellung zeigt er einige der interessantesten Gebäude aus dem Buch im Großformat und in entscheidenden Details. Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Zeitung statt.

Begrüßen und in die Ausstellung einführen werden Jens UKFW Stahnke, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung Baukultur Saar, die Architekturjournalistin Katrin Voermanek, Autor und Architekturkritiker Ulf Meyer und Dr. Ilka Desgranges von der Saarbrücker Zeitung. Veranstaltungsort ist die Akademie im Haus der Architekten am Neumarkt 11 in Saarbrücken. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Ausstellung ist vom 19. März bis 12. April montags bis donnerstags von 8.30 bis 16 Uhr und freitags von 8.30 bis 14 Uhr geöffnet. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. (0681) 954410 oder info@­aksaarland.de).

Das Buch kann am Abend der Vernissage oder ab dem 19. März im Handel erworben werden. Bestellungen per E-Mail sind unter bestellung@architekturfuehrer.saarland möglich.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de