Arbeiten an neuem Bolzplatz

LHS investiert in Jägersfreude 205 000 Euro

JÄGERSFREUDE Die Landeshauptstadt arbeitet ab Anfang Dezember an einem neuen Bolzplatz im Stadtteil Jägersfreude. Er entsteht auf der Fläche neben dem Kunstrasenfeld des TuS Jägersfreude im Bereich des Wiesentals.

In den kommenden Tagen beginnen zunächst die Vorarbeiten. Die Baustellenzufahrt erfolgt über den Uferweg entlang des Sulzbachs, der für die Dauer der Arbeiten gesperrt wird. Der Bau des Bolzplatzes startet voraussichtlich Mitte Januar 2020. Der Platz bekommt einen Belag aus Kunststoff, wird mit einem Ballfangzaun ausgestattet und somit für unterschiedliche Sportarten nutzbar sein. Der Platz soll für alle Interessierten zugänglich sein.

Die Arbeiten sollen bis Ende Juni 2020 dauern und rund 205 000 Euro kosten. Witterungsbedingt können sie sich verschieben. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de