Anpassung der Fahrpläne

ÖPNV-Verkehrsangebot im Landkreis Südwestpfalz

SÜDWESTPFALZ Die schrittweise Lockerung der Corona-Schutzmaßnahmen und insbesondere auch der stufenweisen Start des Schulbetriebes erfordert auch im Landkreis Südwestpfalz eine Anpassung des ÖPNV-Angebotes.

Daher verkehren seit dem 4. Mai die Busse im Landkreis Südwestpfalz wieder nach dem regulären Schulfahrplan. Die aktuellen Einschränkungen an den Wochenenden bleiben bis auf weiteres bestehen. Damit entfallen auch weiterhin die Saison- und Ausflugsfahrten auf den Linien 251 (Hinterweidenthal – Dahn – Ludwigswinkel) und 545 (Dahn – Bad Bergzabern). Die Regio-Linie 250 (Pirmasens – Dahn) wird hingegen mit eingeschränktem Angebot auch an Wochenenden betrieben.

Nach dem Prinzip „Ich schütze dich, du schützt mich“ ist das Tragen einer entsprechenden Schutzmaske im ÖPNV verpflichtend. Die Fahrgäste müssen dies eigenverantwortlich umsetzen.

Das Anruf-Sammel-Taxi fährt ebenfalls wieder nach regulärem Fahrplan. Ausgenommen sind auch hier weiterhin die Nachtschwärmerfahrten. Je Ruf-Taxi-Fahrt werden ebenfalls bis auf Weiteres maximal zwei Fahrgäste befördert. Die Maskenpflicht gilt auch im Verkehr der Anruf-Sammel-Taxis.

Weitere Informationen erteilt das zuständige Verkehrsunternehmen oder die Kreisverwaltung Südwestpfalz unter Tel. (06331) 809243 während der üblichen Öffnungszeiten. red./dos

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.