Anmeldungen am Albert-Einstein-Gymnasium

Völklinger Schule informiert über Konzeption und erforderliche Unterlagen

VÖLKINGEN Der Ausspruch Albert Einsteins „Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen.“ prägt die Kernpunkte der schulischen Arbeit des Albert-Einstein-Gymnasiums: Schülerpersönlichkeit, Unterricht und Schulkultur. Alle Kinder lernen am AEG ab der Klassenstufe 5 Englisch und ab der Klassenstufe 6 Französisch. Erst am Ende der Klassenstufe 7 muss eine Entscheidung getroffen werden, welchen Zweig das Kind ab der Klassenstufe 8 besucht, nämlich den Informatik-, Latein- oder Spanisch-Zweig.

Das Fach Informatik nimmt am AEG eine Schlüsselrolle ein. Dank eines besonderen Konzeptes können die Schüler durchgehend von der Klassenstufe 5 bis zur Klassenstufe 12 Informatik lernen. Entscheidet sich das Kind später für den Latein-Zweig, kann es am AEG schon nach Klasse 10 das Latinum erwerben.

Bei einer besonderen sprachlichen Begabung kann das Kind auf Englisch und Französisch folgend die Weltsprache Spanisch erlernen. Vor zwei Jahren wurde das AEG als Medienschule ausgezeichnet und erhielt außerdem das bundesweite Signet „Digitale Schule“. Zum wiederholten Male wurde das AEG als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet. Die Schule pflegt gewinnbringende Schüleraustausche mit Partnerschulen in Brest und in Krakau. Bereits im fünften Jahr ist das Projekt „Bandgruppe“ erfolgreich.

Die Anmeldung von Schülern der Klassenstufe 4 für die Klassenstufe 5 am Albert-Einstein-Gymnasium findet vom 26. Februar bis 3. März im Sekretariat des Albert-Einstein-Gymnasiums statt.

Das Sekretariat ist im Anmeldezeitraum mittwochs und freitags von 8 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr geöffnet, donnerstags von 8 bis 15 Uhr und samstags, montags und dienstags von 8 bis 12 Uhr.

Erforderliche Unterlagen sind das Original des Halbjahreszeugnisses der Klassenstufe 4 und des Entwicklungsberichtes der Grundschule, das Stammbuch bzw. die Geburtsurkunde zur Einsicht und das ausgefüllte Anmeldeformular. Wegen des Masernschutzgesetzes muss ab diesem Jahr bei der Anmeldung zusätzlich vorgelegt werden: entweder ein Impfausweis oder ein ärztliches Zeugnis, aus dem hervorgeht, dass ein vollständiger Impfschutz gegen Masern besteht, oder ein ärztliches Zeugnis darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt, oder eine ärztliche Bescheinigung, die bestätigt, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung gegen Masern vorliegt, so dass das Kind nicht geimpft werden kann, oder eine Bestätigung einer staatlichen Stelle oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung darüber, dass ein entsprechender Nachweis bereits erbracht wurde.

Die Angaben zur Anmeldung sowie das Anmeldeformular zum Download sind auch auf www.einstein-gymnasium-vk.de bereitgestellt. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de