Anlaufstelle bei Problemen und Konflikten

Lebensberatung Lebach veröffentlicht Jahresbericht 2019:

LEBACH 970 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben im vergangenen Jahr vom Angebot der Lebacher Lebensberatung des Bistums Trier Gebrauch gemacht. Wie der kürzlich veröffentlichte Jahresbericht zeigt, nahmen weitere 172 Personen an den angebotenen Elternkursen, Sprechstunden und Weiterbildungen der Lebensberatung teil.

Die wichtigsten Themen bei den Kindern und Jugendlichen waren Erschöpfung oder Überlastung der Eltern, Partnerkonflikte der Eltern, Trennung und Scheidung der Eltern oder sonstige Problemlagen der Eltern. 31 Prozent der beratenen Kinder und Jugendliche lebten nicht in ihrer Ursprungsfamilie. Die wichtigsten Themen bei den erwachsenen Ratsuchenden waren kritische Lebensereignisse oder Verlusterlebnisse, Selbstwertproblematiken, stimmungsbezogene Probleme wie Depressionen, Überlastung und Stress sowie dysfunktionale Interaktion und Kommunikation.

Etwa 45,2 Prozent der Beratungen erforderten eine Dauer von bis zu drei Stunden, 31 Prozent von vier bis zehn Stunden. Für 23,8 Prozent der Beratungen waren mehr als zehn Stunden nötig.

Das Angebot der Lebacher Lebensberatung ist kostenfrei. Die Arbeit der Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Bistums Trier kostete im Jahr 2019 rund 360000 Euro. Finanziert wird sie zu 54,4 Prozent vom Bistum Trier und zu 45,6 Prozent von den entsprechenden Landkreisen. Die Lebensberatung Lebach befindet sich in der Pfarrgasse 9, Tel. (06881)4065, Mail: lb.lebach@bistum-trier.de.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de