Angrillen der CDU

Über 300 Gäste Aßweiler Lagerfeuer

ASSWEILER Die CDU Aßweiler hatte bereits zum 11. Mal alle Bürger zum Angrillen auf den Dorfplatz eingeladen. Weit über 300 Gäste auch aus den umliegenden Dörfern waren gekommen, um sich in netter Atmosphäre Glück und Gesundheit für das neue Jahr zuwünschen.

Das familiäre Treffen ist schon immer über die Parteigrenzen hinweg sehr beliebt. Ortsvorsteher Roland Engel spendierte jedem Gast einen Neujahrs-Schnaps, nachdem er und seine Stellvertreterin Susanne Stopp zahlreiche Hände geschüttelt hatten. Unter den Gästen waren Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener, Bürgermeister Gerd Tussing, die CDU-Landtagsabgeordnete Jutta Schmitt-Lang, eine Abordnung der Partnergemeinde Asswiller unter der Führung mit Maire Norbert Stammler sowie der Maire von Ormeswiller Marcel Vogel. Auch die Ehrenmitglieder der CDU Aßweiler, Willi Kunkler (94), Ludwig Deutsch (85) und Werner Hurth ließen es sich nicht nehmen zu kommen.

Der Aßweiler Ortsrat habe im letzten Jahr wieder einiges auf den Weg gebracht. Viele dieser Arbeiten seien nur möglich durch das Wirken von Ehrenamtlichen und Vereinen, die sich für ihren Heimatort Aßweiler engagieren.

Das Singen des Aßweiler Jahresliedes „Schon wiedrum ist ein Jahr vorbei freuet euch es geht schon wiedrum aufs Neu“ gehörte natürlich auch 2019 wieder als fester Bestandteil zum Angrillen der CDU Aßweiler.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de