Ambyance gibt richtig Gas

Konzert der Formation am 6. November in der Aula

SULZBACH Die Combo Ambyance kommt am 6. November in die Aula nach Sulzbach. Sowohl nachdenkliche, als auch plaudernde Jazz-Standards treffen auf selbst arrangierte Popsongs von Al Jarreau, Bobby Mc Ferrin, Jamie Cullum – beweglicher Groove im improvisatorischen Crossover-­Bereich. Das ist das Quartett Ambyance.

Bandvater Amby Schillo ist Namensgeber der Formation und bestens bekannt als Schlagzeuger der Joy Flemming Band und als Sänger und Percussionist unter anderem bei An Erminig, Native, Just 4, Amby u. Arno, InMitten, u.v.a. Er ist seit über 50 Jahren als Musiker tätig. In den späten 90er Jahren gründete Schillo die Band Ambyance mit Jürgen Schmidt, Jochen Lauer und Stephan Brandt.

Pianist Schmidt absolvierte sein Musikstudium in Los Angeles an der Dick Grove School und ist Mitglied verschiedener Jazz-Rock-Pop und Latin-Formationen.

Jochen Lauer am Kontrabass- E-Bass ist Mitglied verschiedener Jazz-und Latinbands und studierte am Konservatorium Luxemburg. Lauer tourte mit dem Musical HAIR europaweit.

Stephan Brandt wird als einer der besten und innovativsten Schlagzeuger der hiesigen Musikszene gehandelt. Er blickt inzwischen auf mehr als 30 Jahre Bühnenerfahrung zurück. Die vier Musiker geben am 6. November in der Aula in der Gärtnerstraße Sulzbach hochkarätig Gas.

Info: Den Hygieneregeln im Corona-Jahr entsprechend sind die Tickets begrenzt. Eine Reservierung ist erforderlich. bei der VHS Sulzbach, Tel. (0 68 97) 75 08-400, info@vhs-sulzbach.de. Karten kosten zehn Euro.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de