Altbekanntes und Modernes

Michael Loch stellt im Rathaus Nohfelden aus

NOHFELDEN „Altbekanntes und Modernes“, so lautet das Motto der Ausstellung, die zurzeit und noch bis 13. April im Rathaus der Gemeinde Nohfelden gezeigt wird.

Zu sehen sind Bilder des Gonnesweiler Malers Michael Loch in Acryl und Öl. Michael Loch, geboren 1962 und wohnhaft in Gonnesweiler, begann schon in früher Kindheit mit der Herstellung von Bleistift- und Tuschezeichnungen. Im Fach Kunsterziehung wurde er von dem bekannten Künstler Axel C. Gross unterrichtet. Bereits in den achtziger Jahren entstanden die ersten Ölbilder.

Der Autodidakt verfeinerte im Laufe der Zeit seinen Stil immer mehr und malte abstrakte Bilder. Über surrealistisch anmutende Sachen und experimentelle Malereien landete er letztendlich bei der Landschaftsmalerei.

In seinen Bildern, die er heute meist in der Acryltechnik fertigt, sind vorherrschend die unterschiedlichen Stimmungen zu erkennen, die in der Natur zu finden sind. So sind heranziehende Regenwolken, Sonnenaufgänge, Nebel und Dämmerungen zu seinen bevorzugten Motiven geworden. Die ausgestellten Bilder zeigen einen Querschnitt durch das gesamte Spektrum des Künstler.

Die Ausstellung kann während den Rathaus-Öffnungszeiten besichtigt werden. Die Bilder können käuflich erworben werden. Informationen: Michael Loch, Tel. (06852)81520, Mikalo@web.de. red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de