Alltagsphänomene unter die Lupe genommen

„Lab in a Box“ zu Besuch am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Lebach

LEBACH Im Forscher-Profil, welches seit drei Jahren am Geschwister-Scholl-Gymnasium angeboten wird, geht es vor allem um das Entdecken, um das eigenständige Forschen sowie um das Experimentieren allgemein. Jedes Halbjahr in Klassenstufe 5 und 6 steht eine andere MINT-Wissenschaft auf dem Stundenplan und so ist Abwechslung garantiert.

Für die Forscher der Klassenstufe 5 und 6, die sich in diesem Halbjahr mit der Naturwissenschaft Chemie beschäftigen, stand ein besonderes Highlight auf dem Plan. „Lab in a Box“ von der Universität des Saarlandes kam zu Besuch.

Konkret hieß dies, die beiden Mitarbeiter brachten insgesamt zehn Kisten mit spannenden Versuchen zum Themengebiet „Flüssigkeiten“ mit. Es wurde mit Seifenblasen, Öl und Wasser experimentiert, der Lotus-Effekt wurde genauer betrachtet und auch Versuche rund um das Lieblingsgetränk vieler Schüler durften durchgeführt werden.

Ein spannender Nachmittag für alle, der wieder einmal zeigte, wie sehr unser Alltag von naturwissenschaftlichen Phänomenen geprägt ist und wie spannend es sein kann, diese Phänomene zu verstehen.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de