„Alles was Räder hat“

In „St. Marien“ werden Fahrzeuge aller Art gesegnet

NEUNKIRCHEN Am Samstag, 1. Juni, um 14 Uhr, segnen Diakon Uwe Eckel von der kath. Kirchengemeinde „St. Marien“ und Pastoralreferentin Ute Wagner auf dem Werner-Scherer-Platz zwischen Marienkirche und dem Alten Amtsgericht unter dem Motto „Alles was Räder hat“.

„Gute Reise und kommt wohlbehalten wieder zurück“ – so lassen wir uns gerne in den Urlaub verabschieden. Schon von Kindesbeinen an vertrauen wir fast täglich darauf, dass uns unsere Fahrzeuge heil von A nach B bringen, gleich ob Kinderwagen, Dreirad, Bus, Auto, Roller oder Traktor.

Aus diesem Grund sind alle Bürger mit ihrem fahrbaren Untersatz zur Fahrzeugsegnung unter dem Schutz des Heiligen Christopherus eingeladen.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de