Alleinerziehende Mütter und Väter

Auftaktveranstaltung am Mittwoch, 6. Februar, im Mehrgenerationenhaus

MERZIG Die Bedürfnisse Alleinerziehender sind ebenso vielfältig wie die anderer Familienformen. Um sich über Gestaltungsmöglichkeiten des Alltags und der Freizeit auszutauschen, lädt die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Merzig am Mittwoch, 6. Februar, zur Auftaktveranstaltung „Alleinerziehende Mütter und Väter“ ein. Ziel der Veranstaltung ist die Gründung eines Netzwerkes, um damit eine Plattform für Austausch und gegenseitige Unterstützung zu bieten, wie Alleinerziehende trotz der Mehrfachbelastungen des Alltags gut für sich selbst sorgen, Energie und Lebensfreude beibehalten, ihre Stärken fördern und neue Perspektiven gewinnen können. Um das weitere Vorgehen zu organisieren, welches sich am Bedarf der Alleinerziehenden ausrichten soll, laden die Veranstalterinnen Ursula Zeimet, SOS-Kinderdorf Mehrgenerationenhaus, und die Gleichstellungsbeauftragte Bernadette Schroeteler für den Landkreis Merzig-Wadern alle Interessierten zu dieser Auftaktveranstaltung ein. Der Vorsitzende des Ortsverbandes Saarbrücken und stellvertretende Vorsitzende des Landesverbandes Saar im „Verband alleinerziehender Mütter und Väter“, Jürgen Pabst, hat seine Teilnahme zugesagt. Unterstützt wird die Veranstaltung durch die Mitinitiatorinnen Karin Ebert und Jessica Sahl. Die Veranstaltung am 6. Februar beginnt um 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus Merzig, Am Seffersbach 5. Die Teilnahme ist kostenlos.

Um eine Anmeldung wird gebeten unter Tel. (06861) 80321 oder per E-Mail an gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de