Alle unterm Narrenbaum

Startschuss der Wallerfanger Faasend – Kartenvorverkauf ab 26. Januar

WALLERFANGEN Dieses Jahr, am 25. Januar, um 11.11 Uhr reckt sich der Narrenbaum des „KV De Neimerder“ bereits zum sechsten Mal auf dem Fabrikplatz in Wallerfangen dem Himmel entgegen.

Bereits seit 2014 ist er das Wahrzeichen zum Startschuss der Wallerfanger Faasend, der jedes Jahr für fünf Wochen auf dem Rathausvorplatz in Wallerfangen prangt. Als erster saarländischer Verein haben die Neimerder damit eine alte karnevalistische Tradition wiederaufleben lassen. Der Narrenbaum stellt nach schwäbisch-alemannischer Fasnet Tradition ein Herrschaftssymbol der Narren dar. Neben der Eröffnung der Wallerfanger Faasend, wird gleichzeitig der neue Orden des „KV de Neimerder“ und des „TuS Wallerfangen“ der Session 19/20 enthüllt. Seit dem vergangenen Jahr hat der Narrenbaum auch seinen Schatten voraus geworfen, sodass nun an dem 11 Meter langen und 5 Meter breiten Stehtisch, in Form seiner Muttergestalt, alle Narren Platz finden. Neben einem kleinen Rahmenprogramm wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Die Veranstaltung wächst von Jahr zu Jahr und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dazu sind alle Karnevalsvereine, sowie Freunde der Wallerfanger Faasend herzlich eingeladen.

Gleich im Anschluss beginnt der Kartenvorverkauf für die Kappensitzungen der KV de Neimerder und des TuS Wallerfangen. Dieses Jahr am Sonntag, dem 26. Januar, schon ab 15 Uhr, in der Walderfingia, in Wallerfangen. Danach können die Karten ab dem 27. Januar bei Blumen Viardot, Hospitalstraße 11, Wallerfangen gekauft werden.

Die Kappensitzungen finden jeweils samstags am 8. Februar, sowie am 15. Februar um 20 Uhr in der Festhalle Walderfingia statt. Die Zuschauer bekommen ein buntes Programm mit tollen Reden, außergewöhnlichen Sketchen, tänzerischen Höhepunkten und musikalischer Extase serviert, begleitet von der Band Dreierpasch mit Kolja Koglin und Tobias Rößler.

Am Samstag, den 22. Februar, ab 14.30 Uhr erwartet die Kinder bei der Kinderfaasend, in der Festhalle Walderfingia, ein lustiger Nachmittag mit vielen Stationen zum Spielen, Tanzen und Lachen.red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de