Alexandra Nekola ausgezeichnet

Sozialministerin Monika Bachmann verleiht ihr den Verdienstorden

SCHIFFWEILER Gesundheitsministerin Monika Bachmann hat das Verdienstkreuz am Bande an Sabine Kräuter-Stockton und die Verdienstmedaille des Verdienstordens an Alexandra Nekola aus Schiffweiler verliehen. Kräuter-Stockton und Nekola wurden von ihren Familien, Freunden und Wegbegleitern begleitet.

„Es handelt sich um eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat“, erklärte Ministerin Bachmann. „Sie wird Menschen zuerkannt, die sich in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht haben“, sagte die Ministerin anlässlich der Verleihung. „Diese beiden Damen leisten seit vielen Jahren überaus engagierte Arbeit in ihrem Umfeld. Dafür gebührt ihnen unser aller Dank und unsere Anerkennung.“

Der Schwerpunkt der ehrenamtlichen Arbeit von Alexandra Nekola liegt im sportlichen Bereich. Sie engagiert sich im größten Sportverein für Behinderte im Saarland, dem Verein „Hilfe durch Sport“ und hat die Behinderten-Jugendgruppe aufgebaut. Seit mehr als 30 Jahren ist Frau Nekola Übungsleiterin, seit 2005 Vorsitzende des Vereins. Viele Jahre hat sie ihr ehrenamtliches Engagement gleich mehreren DRK-Ortsverbänden gewidmet. So hat sie nach dem Mauerfall im Übersiedlungslager mit angepackt.

„Die Hilfsbereitschaft und das soziale Engagement von Sabine Kräuter-Stockton und Alexandra Nekola sind wichtig und wertvoll für unsere Gesellschaft. Ohne das Ehrenamt wäre unser Alltag viel ärmer. Oft geschieht das Engagement getreu dem Motto „Tue Gutes und sprich nicht darüber. Heute wollen wir mit dieser Auszeichnung diese beiden Frauen, die sich über Jahrzehnte hinweg für unsere Gesellschaft engagieren, einmal in den Mittelpunkt stellen“, sagte Ministerin Bachmann.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de